Donnerstag, 30. Januar 2020

Zwei Jahre Smart Fortwo - Inspektion, TÜV, Probleme,...

Ich habe meinen Smart Fortwo der Baureihe 451 nun seit 2 Jahren und bin damit knapp 20.000 km gefahren. Und ja, ich bin immer noch super zufrieden mit dem Smart! Ich kann mir eigentlich gar kein anderes Auto mehr vorstellen... so ein kleines Auto ist einfach toll!
Insgesamt ist der Smart nun 6,5 Jahre alt und ist 70.000 km gelaufen - Zeit für eine große Inspektion und neuen TÜV!

Kostenvoranschläge:

Als erstes war ich beim "LUEG Smart Center Bochum" in der Universitätsstraße 44-46, wo ich letztes Jahr schon die kleine Inspektion hab machen lassen.
Ich wurde sehr gut beraten: Große Inspektion, Bremsflüssigkeit, beide Keilriemen und frischer TÜV sollen rund 550 Euro kosten. Den 18 Euro teuren Innenraumfilter habe ich mal eben selbst in zwei Minuten gewechselt - die Werkstatt verlangt dafür 65 Euro, was absurd viel ist... ansonsten war ich mit den Preisen aber immer zufrieden!

Ich war dann noch in der "Smarten Werkstatt Bochum" in der Wittener Straße 277/281, eine freie Werkstatt, die sich auf Smart spezialisiert hat. Dort wollte man jedoch kein Gespräch mit mir führen, stattdessen teilte man mir zwischen Tür und Angel einen willkürlichen Preis zwischen 350 und 550 Euro mit - was ich überhaupt für ein Modell fahre, wie viele Kilometer der runter hat oder was überhaupt gemacht werden sollte, das interessierte dort niemanden.
Später teilte man mir noch mit, dass die keine Werkstatt kennen würden, die vorab Preise für eine Inspektion nennen könnten... das ist nun wirklich völlig absurd! Es ist genau vorgegeben was bei einer Inspektion gemacht werden muß und das kann man ziemlich genau preislich berechnen! Siehe Smart Center und alle anderen Werkstätten, wo ich jemals war! Die "Smarte Werkstatt Bochum" ist bis jetzt die einzige Werkstatt, die mir keine Preise nennen konnte oder wollte! Die Werkstatt war mir dann einfach zu lostlos und zu unprofessionell.

Inspektion und TÜV:

Ich entschied mich also für das "LUEG Smat Center Bochum".
Die Inspektion verlief augenscheinlich problemlos, das Auto ist in einem super Zustand. Nur die Vorderreifen müssen jetzt mal zeitnah gewechselt werden, aber das ist normaler Verschleiß. Der Preis war auch wie erwartet - knapp 550 Euro, keine Überraschungen!

Nur beim TÜV gab es Probleme... nichts Schlimmes, aber dennoch gleich drei schwerwiegende Mängel:
Obwohl es zuvor bei der Inspektion angeblich geprüft worden ist, hat der TÜV-Prüfer das Licht und die Bremsen bemängelt:


Und meine angenieteten Blechschilder auf der Fahrerseite sind nicht zulässig -.- Das ärgert mich so richtig! Zugegeben, ein paar Schilder stehen etwas ab und sind sogar etwas scharfkantig... da könnte ich Kritik absolut verstehen! Aber der Prüfer will, dass ALLE Schilder abmontiert werden. Wenn man bedenkt, dass es zahlreiche andere Ratten ebenfalls mit haufenweise Blechschildern rumfahren, ist das irgendwie willkürlich vom Prüfer... bzw. das ist Ermessenssache. Ich hab einfach Pech gehabt! Egal, dann gestalte ich die Seite eben neu... öfter mal was Neues!

Blechschilder ab und neue Radkappen vom Smart Roadster gegönnt!

TÜV Nachprüfung und ein neues Problem:

Nachdem ich die Blechschilder abgebaut hatte (die Löcher von den Nieten werde ich noch mit Karosseriekleber stopfen), bin ich für die Nachprüfung zurück zu LUEG gefahren.
Ob Licht und Bremsen vor der Nachprüfung noch mal kontrolliert wurden, kann ich nicht genau sagen, aber auf jeden Fall hat mein Smart die Prüfung nun endlich bestanden!
Also alles OK? Inspektion und TÜV sagen ja... trotzdem hatte ich am Tag darauf erhebliche Probleme mit der Bremse: diese macht nun Schleifgeräusche und wird extrem heiß! Nach einer gewissen Zeit zog der Smart merklich nach rechts und das Bremsverhalten war schrecklich bis gefährlich! Ich ließ den Smart vorsichtshalber erst mal stehen und bin nur noch mit meinem Roller gefahren...

Da frage ich mich doch, wie kann das sein!? Die Bremse wurde (angeblich) insgesamt vier mal überprüft und trotzdem ist sie offensichtlich defekt!
Ich hatte mich dann mal schriftlich bei dem Abteilungsleiter Service beschwert und der antwortete mir schnell: Offensichtlich wurde erst die Hauptuntersuchung gemacht und erst dann die Inspektion durchgeführt. Da hat er zugegeben, dass das ein dummer Fehler von denen war und dass das so nicht hätte passieren dürfen! Dinge wie Licht und Bremsen hätten natürlich VOR der Hauptuntersuchung geprüft und eingestellt werden müssen.
Warum die Bremse jetzt jedoch völlig defekt ist, konnte er mir auch nicht erklären, aber er lud mich ins Smart Center ein, um dies noch mal genauer zu prüfen - kostenlos selbstverständlich!

Ich war schließlich ein drittes mal bei LUEG und dort wurde die Bremse sehr, sehr genau unter die Lupe genommen - anscheinend war der Bremsbelag irgendwie verschmutzt und verkantet. Dieser Belag wurde demontiert, gereinigt und nachgeschliffen, anschließend wurde eine lange Testfahrt gemacht und schließlich war wieder alles in Ordnung. Endlich!

TÜV neu, Inspektion neu, Technisch wirklich alles in Ordnung

Fazit:

Mit dem Smart bin ich total zufrieden, er ist jetzt 6,5 Jahre alt und hat etwas über 70.000 km runter, funktioniert aber einwandfrei!
Von der "Smarten Werkstatt Bochum" muß ich leider abraten, beim "LUEG Smart Center Bochum" gab es zwar ein paar Probleme, aber diese wurden professionell und zu meiner vollen Zufriedenheit gelöst.
Nächstes Jahr ist wieder der Ölservice drin, den werde ich dann wieder bei LUEG machen lassen...


Es gibt diesmal auch ein Video zum Blog: 

 
Besucht meinen YouTube-Kanal und abonniert ihn :) Danke! 

Keine Kommentare: